Wie wir auf die Idee kamen

Ottmar Hinz vom Evang. Bildungswerk (links) und Johannes Gebbe, Pastoralreferent in der Kath. Pfarrgemeinde St. MarienErste Ideen zu einem Besuchsprogramm für Gemeinden untereinander drehten und wendeten mein katholischer Kollege Johannes Gebbe und ich schon seit einigen Jahren. Wir organisieren regelmäßig Besuche von Seminargruppen in Kirchengemeinden verschiedener Konfessionen. Die Teilnehmenden und wir waren immer wieder beeindruckt von der dort erfahrenen Gastfreundschaft. Uns fiel auf, dass sich die Gemeinden bei kurzfristig angemeldeten Besuchen oder spontanen Begegnungen oft besonders herzlich zeigten: Nicht jede(r) Angesprochene hatte immer Zeit, aber (fast) immer hatte jemand Zeit oder nahm sie sich sichtlich gern für uns.

Pastor Dr. Renz (Gemeinde von Unser Lieben Frauen)

@ O. Hinz, Pastor Dr. Renz (Gemeinde von Unser Lieben Frauen)

So entstand unser Projekt: Gemeinden sollten Gastfreundschaft nicht nur selbst schenken, sondern auch empfangen! Sie sollten einander besuchen, nicht im Rahmen gemeinsamer Arbeitsvorhaben oder nervenaufreibender Kooperationsprozesse, sondern aus reiner Freude am Kennenlernen, quer durch den ökumenischen Garten und ohne Erwartung einer Gegenleistung oder eines Gegenbesuchs.

Mit unserer Staffel hebt eine Welle der ökumenischen Gastfreundschaft von Gemeinde zu Gemeinde an: Wir möchten Neugier wecken auf die reiche Vielfalt christlichen Glaubens und Lebens in Bremen und hoffen auf Begegnungen im Geist der Zusammengehörigkeit.

Ottmar Hinz

Foto: In dieser Verlosung zieht jede Gemeinde das große Los. Pastor Dr. Renz (Gemeinde von Unser Lieben Frauen) freut sich auf den Besuch der zugelosten Ev. Gemeinde Alt-Hastedt.
Fotos: Kerstin Thompson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.