Die ersten Sieben für die Staffel 2.0

Pfingstmontag 2017 wird die Ökumenische Staffel der Gastfreundschaft wiederaufgenommen. Die ersten sieben Gemeinden haben sich bereits angemeldet. Sie hatten schon am ersten Durchgang 2016 teilgenommen und freuen sich auf weitere ökumenische Begegnungen. Der neue Staffel-Durchgang soll Pfingsten 2018 enden.

Angemeldet sind bisher die Alt-Katholische Gemeinde, die katholische Gemeinde St. Marien im Bremer Westen und fünf Gemeinden der Bremischen Evangelischen Kirche: die Auferstehungsgemeinde Hastedt, die Gemeinde Gröpelingen und Oslebshausen, sowie die Gemeinden Horn,  Jona und St. Jacobi Seehausen.

Kirsten Mittmann (Foto rechts) gehört zur Arbeitsgruppe, die die erste Staffel organisiert hatte. Sie ist zuversichtlich, dass sich mit dem Rückenwind des gewonnenen ACK-Ökumenepreises eine neue Staffel auf die Beine stellen lässt: „Ab 14 angemeldeten Gemeinden kann Pfingsten eine zweite Staffel starten. Es dürfen aber auch gern mehr Gemeinden mitmachen.“ Interessierte Gemeinden könnten sich bei ihr oder ihrem Kollegen Ottmar Hinz im Forum Kirche anmelden. Die Veranstalter brauchen jeweils zwei Ansprechpersonen pro Gemeinde und deren Kontaktdaten. Auch diesmal werde die Staffel-AG einige internationale und anderssprachige Gemeinden einladen, um die große Vielfalt der christlichen Ökumene in Bremen erfahrbar zu machen.

Bei der Ökumenischen Staffel der Gastfreundschaft 2016 hatten sich 42 landeskirchliche, freikirchliche, katholische und orthodoxe Gemeinden beteiligt. Von den internationalen Gemeinden waren die Arabisch-christliche Gemeinde, die Syrisch-Orthodoxen und die beiden afrikanisch geprägten Gemeinden Living Faith (Walle) und Living Word (Neustadt) mit von der Partie. An den Staffel-Begegnungen nahmen insgesamt etwa 1.300 Menschen der besuchenden und besuchten Gemeinden teil.

Fotos: Kerstin Thompson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.